Shutterstock 587810756

Essen & Trinken

FOOD Bowls – bunt & gesund

Ein neuer Trend wird auf Instagram und in diversen FOOD-Blogs gerade so richtig gehyped und macht Lust auf gesundes Essen: FOOD-Bowls. Wir verraten euch, was dahintersteckt.

Das Auge ist ja bekanntlich immer mit. Genau das ist auch schon das Geheimnis der neuen Bowl Mania. Mit viel Fantasie und Liebe zum Detail werden die verschiedensten Lebensmittel in einer Schüssel so farbenfroh und ästhetisch wie möglich angerichtet, um unsere Sinne und unseren Appetit anzuregen. Dabei sind sie dann rein optisch betrachtet oft mehr Kunstwerk als Mahlzeit.

Einfach, abwechslungsreich und kunterbunt

Buddha Bowls sind unglaublich lecker, machen satt und liegen nach dem Essen nicht schwer im Magen. Somit liefern sie Power für den ganzen Tag. Und das Beste daran: Unserer Fantasie werden beim Zubereiten keine Grenzen gesetzt. Es gibt kein Richtig oder Falsch - FOOD Bowls lassen uns nach Herzenslust alles kombinieren, was schmeckt und gesund ist. Auch für Vegetarier oder Veganer bieten sich endlos viele Möglichkeiten nahrhafte Lebensmittel zu variieren, bei denen man weder geschmacklich noch im Hinblick auf Nährstoffe etwas vermisst. 
Ob als Smoothie-Bowl zum Frühstück, als Superfood-Bowl für Zwischendurch oder Sushi-Bowl nach einem anstrengenden Arbeitstag- Bowl Gerichte bieten inzwischen zu jeder Tageszeit eine köstliche und gesunde Alternative. 

Buddha-Bowl

Die Buddha Bowl besteht aus warmen sowie kalten Lebensmitteln besteht und wird in einer Schüssel serviert wird. In der fernöstlichen Küche haben Buddha Bowls bereits eine lange Tradition. Dort ist die Bowl ist Bestandteil einer rituellen Praktik des Essens, die Bewusstsein und Dankbarkeit für die Mahlzeit hervorrufen soll. Der Name entstand durch den Umstand, dass sich die vielen Zutaten wie Buddhas Bauch aus der Schale wölben. 

Look Breakfast Lovelyevi

Grundprinzip des Bowl Food

Im Grunde kannst du dir deine Buddha Bowl so zusammenstellen, wie sie dir am besten schmeckt. Ok, Pommes mit Majo, Banane mit Nutella und Chips verfehlen die Grundidee ein wenig.
Vielmehr geht es um eine gute Balance aus Proteinen, Kohlenhydraten, gesunden Fetten und viiieelen Vitaminen.
Eine solche Bowl besteht deshalb meist aus den verschiedensten Gemüsesorten (z.B. Zucchini, Paprika, Avocado, Grünkohl, Spinat), proteinreichen Lebensmitteln (z.B. mageres Fleisch, Fisch, Tofu, Hülsenfrüchte, Lupinenfilet), gesunden Kohlehydraten (Süßkartoffeln, Quinoa, Polenta, Couscous, brauner Reis) sowie gesunden Fetten (z.B. Olivenöl, Nüsse). Eine gesunde Sauce oder ein feines Dressing verleihen die gewünschte Würze – und zum Schluss kann die Bowl durch verschiedene Toppings noch weiter verfeinert werden. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt: Nüsse, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, frische Kräuter, Granatapfelkerne, Chiasamen, Grünpulver, Basenquelle, einige Kleckse Walnuss- oder Mandel-Mus oder Pesto sind nur einige Beispiele.
Der Inhalt der Buddha Bowl ist in mundgerechte Stücke vorbereitet, so dass man kein Messer zum Essen braucht. Wir können also gemütlich auf dem Sofa drauf los löffeln oder gabeln. Auch mit Stäbchen lassen sich die Bowl Gerichte einfach verzehren.


Look Quinoa Bianca

Das Beste: Man kann sie gut vorbereiten

Bowl Food lässt sich auch super einfach vorbereiten und dann einfach nur kurz vor dem Verzehr anrichten. Benötigt werden hierfür nur frisches Gemüse und gekochte Beilagen, z. B. Quinoa, Linsen, Kichererbsen, Dinkelcouscous, Polenta, Wildreis, Bohnen... Auch blanchierte Gemüse ist hierfür willkommen.
Eine Buddha Bowl eignet sich natürlich auch gut zur Resteverwertung, wenn im Kühlschrank noch Reis, Kartoffeln, Gemüse oder was auch immer übrig ist.


Rezept-Ideen

Wir waren für euch ein wenig auf Instagram und verschiedenen Blogs unterwegs und haben tolle Bowl-Rezepte gefunden, die ihr unbedingt mal nachkochen solltet. 
Viel Spaß dabei!

  • Look Oatmeal Lovelyevi
  • Look Oatmeal Lovelyevi 2

Wenn ihr noch auf der Suche nach der perfekten Breakfast-Bowl seid, dann schaut doch mal bei der lieben lovelyeevi vorbei. Wer Lust auf gesunde erfrischende Rezepte und coole Ideen hat, ist bei ihr genauo richtig!

  • Look Gemuesebowl Bianca
  • Look Tofubowl Bianca
  • Look Nudelbowl Bianca

Leckere FOOD Bowls und Rezeptideen findet ihr auch am Blog von  Bianca Zapatka oder auf ihrem Instagram-Account fitness_bianca.

  • Look Buddhabowl 04
  • Look Buddhabowl 03
  • Look Buddhabowl 05
  • Look Buddhabowl 02
  • Look Buddhabowl 01

Auch auf dem Instagram-Account von Conny (plantbased_food_and_travel) haben wir Food-Bowls gefunden, die das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Vor allem Veganer und Allergiker kommen hier voll auf ihre Kosten. 

(Text: Eva Hendlmeier Fotos: shutterstock, lovelyeevi,  Bianca Zapatka, plantbased_food_and_travel)


Die LOOK Redaktion
Claudia Niebauer & Doris Melchner

JETZT TEILEN

Mehr aus Essen & Trinken