Essen & Trinken

Il Mercato – ein italienischer Abend in Regensburg

Italien mit seinen spannenden Regionalküchen und kulinarischen Highlights -EIN GASTBEITRAG UNSERER LOOK-PROJEKTGRUPPE AN DER OTH REGENSBURG-

Schon Shakespeare wusste: „Geselliges Vergnügen und muntere Gespräche müssen einem Festmahl die Würze geben.“ Essen ist immer mehr als nur Nahrungsaufnahme. Es ist ein emotionales Ereignis, bei dem wir im wahrsten Sinne des Wortes näher zusammenrücken, wenn wir uns an einen Tisch setzen. In Südeuropa ist Kochen elementarer Teil der Kultur. Kein Wunder, dass gerade Italien mit seinen spannenden Regionalküchen so viele kulinarische Highlights gezaubert hat. Deswegen ein Aufruf an euch: Lasst uns von den Tiefkühlgerichten entfernen und selbst frisch und einfach kochen; denn: Kochen ist keine Kunst. Das gemeinsame Kochen mit Freunden dagegen immer ein unvergessliches Erlebnis.

Vor einer Weile wurden wir im Schwerpunkt Marketing der Hochschule Regensburg vom Look- Magazin beauftragt, im Rahmen unseres Projektseminars, ein paar italienische Köstlichkeiten des Regensburger Feinkostladen Il Mercato zu testen. Il Mercato ist ein stationärer Einzelhändler, der original italienische Lebensmittel vertreibt. Das Geschäft hat sich auf die Fahne geschrieben echte, authentische Lebensmittel von traditionellen Herstellern zu importieren und diese zu verkaufen. So werden die Produkte auch direkt aus Italien nach Deutschland geliefert.

Auf uns wartete ein italienischer Abend, mit gutem Essen, gutem Wein, netten Menschen und tollen Geschichten. Wir sind übrigens Julian, Christoph und Simon. Drei Studenten aus der nördlichsten Stadt Italiens – Regensburg. Wir drei studieren an der Hochschule Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Marketing.

„Unsere Aufgabe war es mit einem vorgegebenen Budget einen italienischen Abend zu gestalten.“

Als Location wurde schnell Simons WG ausgewählt da dort noch am ehesten ein rustikales italienisches Flair herrscht. Nachdem wir unsere Gäste für einen lauwarmen Novembersamstag eingeladen hatten, trafen wir uns mittags mit unserem Kameramann Andi vor den Toren des Il Mercato´s. Voller Vorfreude zogen wir drei, gefolgt von unserem Kameramann, in den Laden. Auf der Suche nach Beratung trafen wir Sie. Wer Sie ist??? Wir nannten sie einfach nur liebevoll „unsere italienische Mama“; denn sie ist quasi die gute Seele des Feinkostgeschäftes, kommt ursprünglich aus Italien und heißt mit bürgerlichen Namen Anna. Nachdem wir ihr unser Budget mitgeteilt haben, schlug sie uns ein Menü vor.

Schon alleine das Schlendern durch die Gänge des Il Mercato lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Überall köstlich aussehende Waren aus Italien. Wir konnten es kaum erwarten. Als erstes stellte uns Anna den Chef der Feinkost- Wurst- und Käsewarentheke Mario vor. Mario informierte uns in seiner total sympathischen und authentischen Art, einer Mischung aus seiner Muttersprache Italienisch und gebrochenen Deutsch, über die Lieblings Antipasti seiner Familie. Spätesten nachdem Mario uns alle von den leckeren Waren probieren ließ, waren sofort sehr angetan von Marios lebensfroher und einnehmender Art, dass wir nicht lange zögerten und Marios Empfehlungen sofort bei uns im Einkaufswagen landeten. Vorneweg: molto delizioso. 

Nachdem uns Mario noch mit ein paar italienischen Anekdoten verzauberte, zeigte uns Anna die Zutaten für das eigentliche Menü sowie die jeweils passenden Weinsorten. Da wir drei, ja hauptberuflich männliche Studenten sind und aus diesem Grund nicht sehr kochaffin sind, verstand Anna relativ schnell, uns genau zu erklären in welcher Reihenfolge, welche Zutaten zu verwenden sind. 


Mit dem Satz „meine Mama kocht das in Italien immer so“ hatte sie uns sofort für ihre Rezepte gewonnen.

Konzentriert und mit einer riesen Vorfreude notierten wir alles bis in kleinste Detail. Die genaueren Rezepte stellen wir euch im weiteren Verlauf des Blogs noch genauer vor.

Der Feinkostladen Il Mercato überraschte uns auch mit seiner riesigen Auswahl an sämtlichen italienischen Weinen, Spirituosen und sonstigen Getränken

Bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten, lud uns Anna noch ins Restaurant des Il Mercatos, auf einen bezaubernden Espresso, ein. Hellauf begeistert, entschlossen wir uns im Lokal zu essen. Verwöhnt wurden wir noch mit einem köstlichen Vitello Tonnato. 

"Resümierend ein perfektes Einkauferlebnis mit wunderbar authentischen Personal, einer Produktpalette, die sich von italienischen Märkten nicht unterscheidet und einfach überragend schmeckenden Produkten zu einem angemessenen Preis." Julian, Christoph und Simon

Anna´s Menue

APERITIV

Marios Antipasti

gemischte Vorspeisenplatte mit italienischem Ciabatta, verschiedenen Wurst- und Käsesorten, sowie eingelegte italienische Oliven und Artischocken

Ilmercato Antipasti

VORSPEISE

Tortelloni Panna e Prosciutto a la Mama

Tortellini, italienischer Prosciutto, italienische Sahne

Il Mercato Vorspeise

HAUPTSPEISE

Lammkotlette mit Polenta a la Anna

Il Mercato Lamm

Dessert

Klassische Tiramisu

Mascarponecreme, Grappa, Löffelbiskuits, Espresso, Kakaopulver, Zitronenschale, Eier, Zucker

Ilmercato Dessert

(Fotos, Texte, Video: Julian Koller, Christoph Pirkl und Simon Mayerhofer)

Die LOOK Redaktion

Claudia Niebauer & Doris Melchner

JETZT TEILEN

Mehr aus Essen & Trinken