Event & Aktion

Davon träumen die zukünftigen Bräute

Die Hochzeitsmesse „Fürstlich heiraten“ erlebte großen Zulauf. 58 Aussteller präsentierten Kleider, Catering und Schmuck.

REGENSBURG. „Ganz in Weiß, mit einem Blumenstrauß…“, sang schon vor 40 Jahren Schmusesänger Roy Black mit samtener Stimme. Was damals als Inbegriff einer schönen Braut galt, hat sich auch über die Jahrzehnte hinweg kaum geändert. Bei der Hochzeitsmesse am Wochenende im Schloss Thurn und Taxis, mit der Renate Niebauer und Ernst Mader vom Topmodelstudio Regensburg schon seit vielen Jahren Besuchermassen anziehen, wurde es bei der Brautmodenschau erneut bekräftigt: Auch die moderne Braut im Jahr 2016/2017 trägt Weiß. Sogar traditionelle Brautschleier, die in den letzten Jahren von den Laufstegen gänzlich verschwunden waren, sind wieder en vogue.

Die Modenschauen waren das Herzstück der Messe. Dort drängten sich die jungen Bräute mit Freundinnen, Müttern, Schwiegermüttern, und einige auch mit Bräutigam, um einen Platz in der ersten Reihe zu ergattern und die interessantesten Kreationen mit dem Smartphone zu fotografieren.

Der Schleier kehrt zurück

  • 250 0008 29216957 R Stadt Hochzeitsmesse 4
    Spitze, Perlen, Pailletten: Die Kleider funkelten auf dem Laufsteg.
  • 250 0008 29216938 R Stadt Hochzeitsmesse 11
    Zum Brautlook gehört für viele Frauen auch ein Schleier.
  • 250 0008 29216959 R Stadt Hochzeitsmesse 6
    Dieses Modell ist körperbetont geschnitten und reich verziert.
  • 250 0008 29216936 R Stadt Hochzeitsmesse 10
    Auch wer Ausgefallenes liebt, kam bei der Modenschau auf seine Kosten: Diese Models zeigen Hosenanzug und kurzes Kleid als Alternative.

Keck und kapriziös moderierte Anja Hackl, eine „Traumeisterin“, die Modenschauen und kündigte einen Querschnitt durch die Designer-Kollektionen an, die von den lokalen Brautgeschäften „Marry now“, „Fräulein trau dich“ und „Ellis Brautparadies“ gestellt worden waren. Strahlende Models schritten in meist weit geschnittenen, schneeweißen oder elfenbeinfarbenen Hochzeitsroben über den Catwalk. Ein Rausch von Tüll, ein Traum von Seide und ein Hauch von Spitze ergossen sich in verschiedensten Designs über die Körper der Mannequins. Bei den Frisuren dominierte leicht gelocktes Haar, das das Gesicht weich umrahmte. Brautschleier, die wie in den 60er- und 70er-Jahren am Hinterkopf befestigt wurden und bis auf den Rücken oder auch bis zum Boden herabfielen, wiesen auf einen Retro-Trend hin.

  • 250 0008 29216955 R Stadt Hochzeitsmesse 24
    In den Räumen des fürstlichen Schlosses zeigen 58 Aussteller, was das Herz von Heiratswilligen begehrt.
  • 250 0008 29216945 R Stadt Hochzeitsmesse 16
    Ringe in Weißgold kommen nicht aus der Mode.
  • 250 0008 29216954 R Stadt Hochzeitsmesse 23
    Juweliere nahmen sich Zeit, um Paare beim Thema Trauringe zu beraten.

Nach der Modenschau strömten die Besucherinnen in den edel ausgestatteten Messeraum. Juweliere, die Eheringe anboten, gab es in diesem Jahr eine ganze Reihe. Nach dem Trend befragt, erklärte Dominic Bollinger von Design Schmuck Egretzberger: „Bicolore Ringe, also zum Beispiel aus Weißgold und Rotgold, sind sehr angesagt. Man trägt die Ringe nicht mehr ganz so breit.“

Catering hat sich sehr verändert

Auch bei den Hochzeitstorten hat sich eine Trendwende ergeben. Die Konditorinnen Anja Weigert und Juliane Rappl von der Konditorei Klein beschreiben dies so: „Es gibt keine Figürchen mehr oben auf der Torte, sondern eine Frontansicht, dort steht dann die Schrift. Schokoladentorten sind wieder mehr gefragt und auch die Candy-Bar liegt sehr im Trend.“ Nadine Häupler von „Deutsch-Catering“ erklärt, dass „Flying Tablets und Flying Buffets“ sehr gefragt seien. Bei den Flying Tablets werden auf Tabletts die Häppchen beziehungsweise das Fingerfood herumgetragen und angeboten, beim Flying Buffet sitzen die Gäste am Tisch und jeder Tisch bekommt sogenannte „Etagèren“, auf denen die Häppchen angerichtet sind.

  • 250 0008 29216947 R Stadt Hochzeitsmesse 17
    Torten in allerlei Formen und Farben: Auf der Hochzeitsmesse konnten Brautpaare schon einmal kosten.
  • 250 0008 29216952 R Stadt Hochzeitsmesse 21
    Es muss nicht immer die klassische Torte sein: Im Trend liegen auch hübsch verzierte und auf einer Etagere drapierte Cupcakes.
JETZT TEILEN

Mehr aus Event & Aktion