Event & Aktion

Habe dere, DERE!

Regensburg wird ganze zwei Wochen lang Design-Hotspot, genauer gesagt: Hochburg für Grafik- und Kommunikationsdesign!!

DERE RELOADED heißt es ...

... vom 16. Juni bis 2. Juli 2017 in Regensburg, wenn die „DERE:2017“ bzw. die „Grafikdesignschau Regensburg“ nach sieben Jahren Pause wieder an den Start geht. Und das mit einem vielseitigen, hochkarätigen und zum Teil sogar international besetzten Programm.

SAVE THE DATE

  • Fr, 16. Juni, 19:00 Uhr: OPENING + VERNISSAGE im Kunst- und Gewerbeverein, Regensburg
    Opening und Vernissage der Grafikdesignschau Regensburg – DERE:2017 im Kunst- und Gewerbeverein // Die Ausstellung zeigt Fotoprojekte von Maurizio di Iorio, Mareike Foecking und Erik Kessels, Illustratives von Marco Wagner, die „Schönsten deutschen Bücher 2016“ und das crossmediale studentische Projekt „#GIFilter“.
  • Sa, 17. Juni, 19:00 Uhr: SPEAKERS NIGHT im Ostentorkino, Regensburg:
    „Speakers Night“ mit Vorträgen von Erik Kessels (Amsterdam) und Mareike Foecking (Düsseldorf) im Ostentorkino und anschließendem Get-together im Biergarten der Kinokneipe.
  • Sa, 1. Juli, 19:00 Uhr: DESIGNERS DAY im Degginger, Regensburg:
    „Designers Day“ im Degginger mit Vorträgen von Pinkschwarz (Stuttgart) und Jakob Feigl (Bildredakteur, SZ-Magazin) und mit anschließendem Get-together sowie Bücher- und Papiertisch vor Ort.

Die Grafikdesignschau Regensburg ist …

… ein hochkarätig besetztes Festival für die Kreativ-, Werbe- und Designbranche in Regensburg – dieses Jahr mit Ausstellung, Vorträgen, Workshops, Filmen, Get-together und mehr.

Fotografie trifft Illustration. – Bildgewaltige Ausstellung in Regensburg

Herzstück der zweiwöchigen DERE:2017 ist die international bestückte Ausstellung mit Arbeiten aus den Bereichen Illustration, Fotografie und Editorial. Mit dabei: provokante Buchprojekte von Erik Kessels (Amsterdam), Fotoarbeiten von Maurizio di Iorio (Italien) und Mareike Foecking (Düsseldorf), Illustratives von Marco Wagner (Würzburg), das crossmediale und bei den „Lead Awards 2016“ prämierte Projekt „#GIFilter“ (HMKW, Berlin) sowie die „Schönsten deutschen Bücher 2016“. – Vernissage ist am 16. Juni um 19 Uhr im Kunst- und Gewerbeverein Regensburg, die Ausstellung läuft bis zum 2. Juli 2017.

DIE REFERENTEN

MAREIKE FOECKING (Düsseldorf) spricht am Sa, 17. Juni („Speakers Night“) im Ostentorkino

Die Fotografin und Künstlerin Mareike Foecking ist Professorin für Fotografie und interdisziplinäre Bildkonzepte an der Hochschule Düsseldorf, HSD (Peter Behrens School of Arts). Als freie Fotografin arbeitet sie für Magazine wie „Spex“, „Vanity Fair“ oder „11 Freunde“ sowie für Agenturen wie BBDO, Ogilvy & Mather, Saatchi & Saatchi, Springer & Jacobi und etliche mehr. Seit Jahren beschäftigt sie sich auch theoretisch mit dem Medium der Fotografie, mit Bildsprache und „fotografischen Atmosphären“. Konkret forscht sie zum Bild im medialen und digitalen Wandel und passt damit hervorragend zur diesjährigen Themenstellung der DERE:2017: „Das Spannungsfeld von Illustration und Fotografie im digitalen Kontext“.

/// www.foecking.net

ERIK KESSELS (Amsterdam) spricht am Sa, 17. Juni („Speakers Night“) im Ostentorkino

Erik Kessels ist einer der einflussreichsten Kreativköpfe aus den Niederlanden und Mitbegründer von KesselsKramer. Die vielfach ausgezeichnete Agentur mit Sitz in Amsterdam, London und Los Angeles lässt die Grenzen zwischen Kommerz, Kultur, Inhalt und Kollaboration verschwimmen. Kessels satirischer Stil ist legendär und er findet immer wieder neue Wege, seine Kreativität auszudrücken. Er ist außerdem Fotograf, leidenschaftlicher Sammler und Herausgeber des alternativen Fotomagazins „Useful Photography“. Seine Vorträge auf internationalen Festivals sind echte Highlights!

/// www.kesselskramer.com

PINKSCHWARZ (Agentur, Stuttgart) spricht am Sa, 1. Juli („Designers Day“) im Degginger

Pinkschwarz ist eine DER Postproduction-Agenturen aus Stuttgart. Ob gerendert oder fotografiert – das eingespielte Team aus 2D- und 3D-Artists holt aus jedem Motiv das Maximum heraus. Als Top-Profis in der High-End-Bildbearbeitung wissen sie, was ein gutes Bild ausmacht, und sorgen dafür, dass Ideen Gestalt annehmen und Kampagnenmotive im Kopf bleiben. Zur DERE kommen die beiden Köpfe der Agentur: Elke Lindenmaier und Mirko Frank.

–> Pinkschwarz ist zudem mit einem Workshop zum Thema „Bildbearbeitung für Fortgeschrittene“ auf der DERE vertreten.

/// www.pinkschwarz.com

JAKOB FEIGL (SZ-Magazin, München) spricht am Sa, 1. Juli („Designers Day“) im Degginger

„Jakob Feigl ist einer der versiertesten und kreativsten Bildredakteure Deutschlands“, so der Chefredakteur des „SZ Magazins“ Timm Klotzek. 2003 ging er zu „NEON“ und seit 2014 ist er Fotoredakteur beim „Süddeutsche Zeitung Magazin“. Zuvor war er viele Jahre als freier Fotograf tätig, so etwa für den „Stern“ oder die „Frankfurter Rundschau“. Es wird sicher spannend, wenn uns der Fotoredakteur des „SZ Magazins“ in einem visuellen Vortrag hinter die Kulissen seiner täglichen Arbeit blicken lässt.

/// www.sz-magazin.de

„Speakers Night“ am 17. Juni mit Erik Kessels & Mareike Foecking

Erik Kessels Portrait

Kaum einer ist „in der Welt der Fotografie derzeit so umtriebig wie Erik Kessels“ (LFI). Er zählt zu den kreativsten Köpfen der Welt und ist Creative Director von „KesselsKramer“ in Amsterdam, London und Los Angeles. Dazu ist er Fotograf, Künstler, Herausgeber, Kurator – und: ein exzellenter Redner, der sein Publikum begeistert. Seinen Vortrag in Regensburg sollte man sich nicht entgehen lassen – ebenso wenig wie den Beitrag von Fotografin Mareike Foecking (Düsseldorf), die über das Bild im digitalen Wandel sprechen wird. Für beide ist am 17. Juni das Regensburger Ostentorkino geentert. Die ideale Location für die visuellen Vorträge der „Speakers Night“. Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, empfiehlt es sich, sich bald anzumelden.

DIE AUSSTELLER

MAURIZIO DI IORIO (Fotografie)

Bevor Maurizio di Iorio Fotograf wurde, war er 15 Jahre lang Werbetexter. Als ihm schließlich bewusst wurde, dass es immer die Bilder (nicht die Texte) waren, die er nach einem Meeting im Kopf hatte, kaufte er sich eine Kamera und fing an. – Maurizio di Iorio, geboren in Pescara, Italien, ist mit seinen bildgewaltigen Fotografien international gebucht. Er hat Ausstellungen in Los Angeles, London, Mailand, Bologna und nun erstmals in Deutschland auf der DERE:2017! Maurizio arbeitet vorwiegend für Zeitschriften, darunter für „GQ USA“, „Marie Claire“, „Vogue“, „Elle“ (UK), „Wired“, das „Wall Street Journal“, „Men’s Health“, aber auch für deutsche Magazine wie „NEON“, „brand eins“ oder das „Süddeutsche Zeitung Magazin“.

/// www.mauriziodiiorio.com

MAREIKE FOECKING (Fotografie)

ERIK KESSELS (Amsterdam)

MARCO WAGNER (Illustration)

Mit seinen illustrativen Arbeiten erregt Marco Wagner immer wieder Aufsehen. Kein Wunder, dass er dafür mit Auszeichnungen wie dem „3x3 Illustration Award“ oder dem „European Design Award“ geehrt wurde. Auch „Lürzer's Archive“ zählt ihn zu den „200 best Illustrators worldwide“. Mit seinen Arbeiten war er auf zahlreichen Ausstellungen zu sehen – etwa in Hamburg, Wiesbaden, Frankfurt, Berlin, München, Kopenhagen, San Diego, Miami. Seit 2006 ist er freischaffender Künstler und Illustrator, u. a. für die Bayerische Staatsoper, den „Playboy“, die „WirtschaftsWoche“ und „The New York Times“. Seit 2013 unterrichtet er zudem als Dozent an der FHWS in Würzburg, wo er selbst Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Illustration studiert hat.

–> Marco Wagner ist zudem mit einem Workshop rund um die Illustration – Thema: „Back to Nature“ – auf der DERE:2017 vertreten.

/// www.marcowagner.net

DIE SCHÖNSTEN DEUTSCHEN BÜCHER 2016 (Stiftung Buchkunst)

Im Wettbewerb „Die Schönsten deutschen Bücher 2016“ wählten zwei Expertenjurys aus rund 800 eingesandten Titeln die schönsten deutschen Bücher des Jahres. Die Prämierten sind vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung. Bücher, die Zeichen setzen und wichtige Trends und Strömungen des Buchmarkts aufzeigen. In jeder der fünf Kategorien „Allgemeine Literatur“, „Fachbücher, Wissenschaftliche Bücher, Sachbücher, Schulbücher“, „Ratgeber“, „Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge“ und „Kinderbücher, Jugendbücher“ gibt es fünf Preisträger. Nach dem Auftakt der Frankfurter und Leipziger Buchmessen sind alle 125 Gewinner auch bei uns zu sehen. /// www.stiftung-buchkunst.de

DAS PROJEKT #GIFilter (Hochschule HMKW Berlin)

Bei den Hamburger „Lead Awards“ im Herbst 2016 war in der Kategorie „Illustration des Jahres“ auch das Projekt #GIFilter mit dabei. – Eine tolle Auszeichnung für die crossmediale Publikation „DER FILTER“ und für die Macher Prof. Andine Müller (Fachbereich Design), Timo Wolters, Till Theißen und Prof. Dr. Lorenz Pöllmann (Fachbereich Wirtschaft) von der HMKW Berlin. DER FILTER ist ein Forschungsprojekt, das sich mit jeder Ausgabe einem neuen Medium widmet, es untersucht und die Ergebnisse als Realexperiment publiziert. – Während in Hamburg nur ein Teil des Projekts gezeigt wurde, sind auf der DERE:2017 alle 16 Plakate inklusive GIF und Info-Film zu sehen.

/// www.facebook.com/Der-Filter

„Designers Day“ am 1. Juli mit dem Bildredakteur des SZ-Magazins und Profis aus der Postproduction

Ein Hoch auf die Praxis heißt es am „Designers Day“ der DERE:2017 am 1. Juli im „Degginger“, dem Hotspot für die Regensburger Kreativbranche. Ab 19 Uhr sprechen der Bildredakteur des vielfach ausgezeichneten SZ-Magazins Jakob Feigl sowie die beiden Köpfe von „Pinkschwarz“, die eine DER Postproduction-Agenturen in Stuttgart ist. Spezialisiert auf Highend-Bildbearbeitung, zählt Pinkschwarz auch Größen der Automobilbranche zu ihren Kunden: von Audi bis Mercedes und Porsche. Übrigens: Neben einem Workshop zur „Bildbearbeitung für Fortgeschrittene“ von Pinkschwarz steht auf dem vielseitigen Programm der DERE auch ein ganztägiger Kreativworkshop mit Illustrator Marco Wagner.

DAS FILMPROGRAMM

Mo, 19. und 26. Juni, 20:00 Uhr:
„Stefan Sagmeister: The Happy Film“
Doku: USA 2016; Regie: Stefan Sagmeister, Ben Nabors
Wer den Film im Januar verpasst hat, hat jetzt noch einmal die Gelegenheit, Stefan Sagmeister bei seiner Suche nach dem Glück zu begleiten und sich von der gestalterischen Umsetzung mitreißen zu lassen. Und: „So habt ihr Sagmeister noch nie gesehen!“

Di, 20. Juni, 20:00 Uhr
„How to make a book with Steidl“
Doku: Deutschland 2010
Regie: Gereon Wetzel, Jörg Adolph
Diese charmante Doku über den Verleger Gerhard Steidl wurde nicht umsonst mit der „Golden Dove“ in Leipzig „for best German Documentary“, mit dem „Award of the Goethe-Institut“ und dem „German Documentary Award“ ausgezeichnet.

Di, 27. Juni, 20:00 Uhr
„Don’t blink - Robert Frank“
Doku: USA, Frankreich, Kanada 2015
Regie: Laura Israel
Gerade erst in die deutschen Kinos gekommen, freuen wir uns auf dieses eigenwillige Porträt über einen Giganten der modernen Fotografie. Sein Buch „The Americans“ (Steidl Verlag!) gilt als „das vielleicht einflussreichste Fotografiebuch des 20. Jahrhunderts“ (The Guardian 2014).

(Text: Grafikdesignschau; Fotos: Grafikdesignschau, Erik Kessels | Titelbild: Das DERE-Team: Stefanie Wiesinger, Florian Hammerich, Priska Pytlik)

Die LOOK Redaktion
Claudia Niebauer & Doris Melchner

JETZT TEILEN

Mehr aus Event & Aktion