LOOK_Contouring

Hair & Beauty

Sunscreen Contouring – das perfekte Highlighting

Die Stars lieben Contouring. Die Kardashians & Co. schwören auf die Wunderwaffe in Sachen Make-up. Wie Sonnencreme das Contouring in Zukunft vielleicht noch einfacher macht erfahrt ihr bei uns.

Contouring

Der Ausdruck kommt ursprünglich aus der Maskenbildnerei und bedeutet so viel wie "Form geben". Mit der Methode können Geschichtszüge schnell und einfach betont und verfeinert werden. Prominente wie Kim Kardashian, Taylor Swift und Lena Gercke schwören darauf, ihr Gesicht auf diese Art und Weise in Szene zu setzen.

Durch die vielen Vorher-Nachher-Bilder mit verblüffenden Unterschieden auf den Social-Media-Kanälen der Kardashians und anderen Prominenten, hat sich der Beauty-Trend des Contouring schnell durchgesetzt. 
Das Nachahmen vor dem Badezimmerspiegel fällt aber oft nicht ganz so einfach wie es im Tutorial-Video scheint. 
Beyoncés Make-up-Artist Sir John schwört auf eine ganz besondere Art und Weise des Contouring. Mit Sonnencreme soll das, was mit Make-up, Bronzer und Highlighter oft schwer fällt, ganz einfach gelingen.

So funktioniert´s

Zuerst auf das ganze Gesicht eine Sonnencreme mit leichtem Lichtschutzfaktor auftragen. Danach eine zweite Creme mit höherem UV-Schutz – etwa 50 bis 80 – verwenden. Kein Scherz auf Kosten der Schönheit. Diese auf allen Stellen auftragen, an denen sonst ein Highlighter für helle Akzente zum Einsatz käme, also rund um die Augenpartie, auf dem Nasenrücken und Kinn. 
Alles Weitere erledigt dann die Sonne. Sie bräunt das Gesicht langanhaltend an genau den richtigen Stellen mal mehr mal weniger. Am Abend darf man sich laut John dann auf den perfekten Look freuen.
Wir freuen uns also weiterhin auf gaaaanz viel Sonne!

Die passende Sonnencreme

Wer den Look gleich mal ausprobieren möchte und noch auf der Suche nach der perfekten Sonnencreme ist, für den hätten wir da ein paar Empfehlungen.

DMs Eigenmarke für Sonnenschutz "Sundance" bietet eine Sonnenmilch die sich einfach verteilen lässt und schnell einzieht. 
Ein solider Sonnenschutz für den kleinen Geldbeutel.

Eine etwas kostspieligere Alternative bietet "Ladival Sonnenschutz". Angenehm bei Anwendung und Geruch kommt sie überwiegend ohne Nanopartikel aus. Die gesundheitsschädliche Wirkung dieser Teilchen ist allerdings umstritten und noch nicht ausreichend erforscht. 

(Fotos: shutterstock; Text: Eva Hendlmeier)

Die LOOK-Redaktion
Claudia Niebauer & Doris Melchner

JETZT TEILEN

Mehr aus Hair & Beauty