look_fruehjahr_duefte

Hair & Beauty

Wie duftet der Frühling?

Faszination Duft

Jemanden gut riechen zu können spielt eine wichtige Rolle. Ein Parfum hat die Macht Gefühle, Stimmungen und Erinnerungen hervorzurufen, die uns besonders berühren. Oft denken wir bei bestimmten Düften sofort an Menschen, die diese gerne tragen. Durch das Auflegen eines Dufts zeigen wir Präsenz und wollen von unserer Umgebung bewusst positiv wahrgenommen werden. Außerdem symbolisieren Parfums einen gewissen Luxus. 

Eine Frau, die kein Parfum trägt, hat keine Zukunft. Coco Chanel

Im Frühjahr und Sommer werden gerne frische Duftnoten getragen. Dieses Jahr gibt es weniger fruchtige Düfte als in den Vorjahren. Trotzdem voll im Trend liegen aber Mandarine, Pfirsich, Bergamotte und Ingwer. Ein großes Frühlingsthema sind auch blumige Düfte. Rose und Moschus verleihen weibliche Eleganz und Leichtigkeit. 

Trend 2017: Ein-Duft-Parfum

Dass weniger mehr ist, haben inzwischen auch die großen Parfumeure erkannt und neue Düfte entworfen, die auf einer einzigen olfaktorischen Note basieren. Anstatt auf Reizüberflutung zu setzen, riechen diese minimalistischen Parfums lediglich nach einer dominanten Note. Cartier, Prada und Ralph Lauren haben bereits erste Ein-Duft-Parfums auf den Markt gebracht.

(Text: Eva Hendlmeier, Foto: shutterstock)


Die LOOK-Redaktion
Claudia Niebauer & Doris Melchner

JETZT TEILEN

Mehr aus Hair & Beauty