Hair & Beauty

Peeling selbst gemacht

Strahlend schöne Pfirsichhaut ist das Ziel. Ein Peeling entfernt alte Hautschuppen und hilft das Organ richtig schön erstrahlen zu lassen. Wie ihr das einfach und kostengünstig selbst machen könnt, erfahrt ihr hier!

Peelen – so funktioniert´s

Ein sanftes Peeling sollte ein bis zweimal die Woche angewendet werden.
Zuerst das Peeling sanft in die Haut einmassieren. Danach das Gesicht mit lauwarmen Wasser abwaschen. Zum Abschluss spendet eine reichhaltige Pflege der Haut Feuchtigkeit.

Honig und Quark

Ihr wollt euer Gesicht peelen und wirklich wissen, was drin ist. Dann macht es euch doch einfach selbst. Schnell und easy braucht ihr dafür nur Quark, Honig und feinen Zucker. Zutaten, die fast jeder Zuhause hat.

So geht's:
Zwei Esslöffel Quark, einen Esslöffel Honig und einen Teelöffel feinen Zucker miteinander vermischen. Das feuchte, gereinigte Gesicht dann mit der Masse abreiben.  Die Milchsäure im Quark spendet dem Gesicht Feuchtigkeit, der Zucker rubbelt alte Hautzellen ab und der Honig hat eine beruhigende und klärende Wirkung.
Und das Beste: Es schmeckt auch noch super. Reste können also einfach verzehrt werden.

(Foto: shutterstock; Text: Eva Hendlmeier) 

Die LOOK Redaktion
Claudia Niebauer & Doris Melchner

JETZT TEILEN

Mehr aus Hair & Beauty