Look Flirten Tinder

Sport & Freizeit

Die 5 beliebtesten Dating-Apps

Das Sommersemester hat inzwischen wieder begonnen, die Studenten kehren zahlreich in die Domstadt zurück und hauchen dem Nachtleben wieder Leben ein. Wer jedoch seinen Partner nicht auf der Tanzfläche kennenlernen möchte, kann auf die zahlreich vorhandenen Dating-Apps zurückgreifen. Wir stellen die 5 beliebtesten Dating-Apps vor.

Generation Y

Wer sein Glück in der Partnersuche noch nicht beim Feiern gehen gefunden hat, kann auch auf die mobilen Dating-Apps zurückgreifen. Womöglich findet man hier den/die Partner/in fürs Leben, der/die sich auch wirklich fest binden möchte - Generation Y lässt grüßen!

01. TINDER

...ist die wohl bekannteste aller Dating-Apps, vor allem unter jungen Leuten sehr häufig genutzt. Hier findet das Kennenlernen anderer Singles kurzweilig, spaßig und abwechslungsreich statt. Tinder verzichtet ganz bewusst auf lange und aufgeblasene Profile. Man erhält lediglich eine kleine Auswahl an Bildern der potentiellen Partner sowie einen übersichtlichen persönlichen Profiltext und entscheidet auf dieser Grundlage, ob Interesse besteht. Wenn der gegenüber das eigene Profil ebenfalls als attraktiv markiert, kommt ein Match zustande und einem Treffen steht nichts mehr im Weg. 

Erfahrungsbericht eines 26-Jährigen:

"Auch ich als Langzeit-Single habe mich in der letzten Zeit etwas mit den Mobile-Dating-Apps beschäftigt. Obwohl ich potentielle Partnerinnen eigentlich lieber im "echten Leben", also nicht im Internet kennenlerne, wollte ich dem Ganzen mal eine Chance geben. Daher habe ich mich auf Tinder angemeldet, eine Auswahl an Bildern von mir sowie einen witzigen Profilspruch hinterlegt. Nach kurzer Zeit kamen auch einige Matches zusammen, wovon einige der angeschriebenen Frauen auch auf meine erste Nachricht geantwortet haben. Bei der Benutzung der App merkt man meist relativ schnell, dass hier viele Leute unterwegs sind, um ihr eigenes Ego zu pushen, sich also "begehrt zu fühlen". Mit einem Match habe ich dann sogar Handynummern ausgetauscht und das "Gespräch" über WhatsApp weitergeführt, da wir augenscheinlich beide aneinander interessiert waren. Nach zwei Wochen haben wir uns dann in einer Bar verabredet um uns zum ersten mal persönlich in die Augen schauen zu können. Um es abzukürzen... mein "Match" war eine sehr süße, freundliche und witzige Frau. Der Funke ist sofort übergesprungen und seitdem sehen wir uns regelmäßig :-)

Trotz anfänglicher Skepsis eine Person über das Internet kennenzulernen, wurde ich sehr positiv überrascht. Auch auf oberflächlichen Dating-Apps wie Tinder sind nette, sympathische Menschen unterwegs. Man muss sie nur finden und wie so oft im Leben - das richtige Timing haben."

02. LOVOO

LOVOO kann man nicht nur an seinem Smartphone sondern auch am heimischen PC verwenden. Mit dem GPS-Radar werden in der Umgebung befindliche Singles angezeigt. Die Kommunikation innerhalb der LOVOO-Mobile-Dating-App ist größtenteils kostenlos; die Registrierung sowie Anmeldung geht leicht und schnell. 

03. FriendScout24.de

Seit dem Livegang der Mobile-Dating-App hat sich die Benutzerfreundlichkeit stark verbessert. Nachrichten können hier kostenlos geschrieben werden, ebenso können alle Profilbesucher kostenlos eingesehen werden. Kosten fallen erst dann an, wenn man beispielsweise sehen möchte, wer einen treffen will.  

04. ElitePartner.de

Grundsätzlich ist die Flirt-App der großen und bekannten Partnervermittlung "ElitePartner" solide und einfach aufgebaut. Eine Registrierung inklusive Persönlichkeitstest müssen jedoch über das Web-Portal durchgeführt werden. Praktisch: Innerhalb der App kann ein persönlicher Status eingegeben werden, der von anderen Mitgliedern einsehbar ist und sich gratis kommentieren lässt.

05. PARSHIP.de

Die Dating-App von "PARSHIP" ist relativ einfach und simpel gestaltet und daher für Neueinsteiger entsprechend gut geeignet. Die App von PARSHIP ist kostenlos, möchte man jedoch alle Funktionen nutzen (z.B. Nachrichten schreiben) muss man Premium-Mitglied werden. 

(Foto: Shutterstock, Text: Julian Koller)

Die LOOK-Redaktion
Claudia Niebauer & Doris Melchner

JETZT TEILEN

Mehr aus Sport & Freizeit