Walhalla Look Titelbild

Event & Aktion

175 Jahre Walhalla

Am Samstag dem 21. Oktober 2017 jährt sich die feierliche Eröffnung der Walhalla zum 175. Mal. Zu diesem Anlass fahren mehrere Schiffe im Konvoi ab Regensburg zum festlichen Feuerwerk an der Walhalla. Der Freistaat feiert das Jubiläum mit einer Woche freien Eintritt.

Die Walhalla, der Ruhmestempel der Deutschen, ist ein exklusiver Club. Wer dort seinen Platz finden will, muss mindestens 20 Jahre lang tot und „teutscher Zunge“ sein. Rund 130.000 Besucher kommen jährlich zur Walhalla in Donaustauf. Besucher haben anlässlich des Jubiläums seit dem 17. Oktober bis zum Sonntag dem 22. Oktober freien Eintritt, wie Heimatminister Markus Söder (CSU) bei einem Festakt bekannt gab. Auch das Parken war in dieser Zeit umsonst und gab vielen Leuten die Möglichkeit die 130 Marmorbüsten und 65 Gedenktafeln soggenannter verdienter Persönlichkeiten sowie eine Plastik ihres Erbauers Ludwig I. einmal mit eigenen Augen zu betrachten. 

Die Walhalla ist ein Symbol für die nationale Einheit Deutschlands, für gemeinsame Identität, Sprache und Kultur. Sie ist wesentlicher Bestandteil unserer Heimat Bayern. Markus Söder

Großes festliches Feuerwerk

Bereits im Oktober 1842 hatte Ludwig I. seinen hoch über der Donau liegenden dorischen Tempel mit einem pompösen bengalischen Feuer in roter und weißer Farbe illuminieren lassen. 175 Jahre später wird das bedeutende Kulturdenkmal mit einem pompösen Feuerwerk gefeiert. 

Ab 21:00 Uhr wird das prächtige, musikalische Feuerwerk gezündet, das 30 Minuten andauern wird. Ein Schiffskonvoi wird von Regensburg aus auf der Donau vor der Walhalla Position beziehen und seinen Besuchern eine optimale Sicht auf das Spektakel liefern. 

Die beste Sicht...

bietet das südliche Donauufer. Die kleine Straße entlang des südlichen Donauufers ist gesperrt und bleibt nur für die Benutzung von Rettungsfahrzeugen vorbehalten. Zuschauer des Feuerwerks haben den besten Standplatz auf dem Damm und dem dort befestigten Weg. Das Gelände um die Walhalla selbst und das Donaustaufer Donauufer sind am Abend des Feuerwerks aus Sicherheitsgründen weiträumig abgesperrt. Welche Straßen explizit abgesperrt werden, können Sie hier lesen: 

http://www.mittelbayerische.de...

Nur "VIPs" bekommen Büste in Walhalla

Gebaut im Auftrag von König Ludwig I. von Bayern dienten als Vorbild dabei die griechischen Tempel. Eine Person, die eine Büste in der Walhalla zugesprochen bekommt, ist in ehrenwerter Gesellschaft. Kaiser, Könige, Staatsmänner, Widerstandskämpfer, Denker und Dichter sind in der Ruhmeshalle vertreten. 

Als oberster Dienstherr der bayerischen Schlösserverwaltung ist Markus Söder für das Nationaldenkmal verantwortlich. Sicher ist dass neue Köpfe kommen werden, welche Persönlichkeiten das sein werden, wusste aber auch der Finanzminister nicht. 

Besucherservice soll verbessert werden

Nach Angaben des Heimatministeriums kommen jedes Jahr rund 130.000 Besucher in die Walhalla. Dieser Besucherservice soll laut Söder verbessert werden. Eine Walhalla-App sei fürs Handy geplant und ab dem kommenden Jahr soll es ein BayernWLAN geben. Die etwa 250.000 Euro teure Sanierung des Fußweges zur Walhalla soll Ende Oktober abgeschlossen sein. 

Wir wünschen Euch einen unvergesslichen Abend an unserem Nationaldenkmal!!!

Foto & Text: Julian Koller

Die LOOK Redaktion
Claudia Niebauer & Doris Melchner

JETZT TEILEN

Mehr aus Event & Aktion