Look Phing Titel

Menschen

Bretter, die die Welt bedeuten

Sumiaty Widjaja ist Ballettlehrerin mit Leib und Seele. Am 14.01.2018 feiert ihre Tanzschule 30-jähriges Jubiläum.

Look Phing 7

Sie ist mehr als eine gewöhnliche Tanzlehrerin, sie ist mittlerweile eine Regensburger Institution. Sumiaty Widjaja, von allen aber „Phing“ genannt, hat schon tausende junger Mädchen (und dem einen oder anderen Jungen) die Kunst von Plié, Relevé und Arabesque beigebracht. Mit ihrer strengen, disziplinierten und trotzdem herzlichen Art wird sie von ihren kleinen Schülern als Lehrerin und den großen als Vorbild gesehen.

Nach länger als zwei Jahrzehnten ist Phing mehr als nur meine Ballettlehrerin, denn sie braucht mich nur anzusehen und weiß sofort, was los ist. Ich möchte ihr für all die tollen Erinnerungen, die ich über die vielen Jahre gesammelt habe, danken! Isabell Käser

Wo Mädchenträume wahr werden

Look Phing 4

Keiner, der doch nie eine Ballettschule betreten hat, kann die dortige Atmosphäre nachempfinden. Doch für viele junge Mädchen ist sie der Inbegriff einer ganz speziellen Welt: wo draußen dicke Mäntel, warme Schuhe, wirre Frisuren und die oft graue Realität getragen werden, dürfen sie hier mit rosa Bodys, dünnen Schläppchen, strengen Dutts und fließenden Röcken in eine Wolke aus Klaviermusik und französischen Ausdrücken fallen. An den Wänden hängen Bilder von filigranen Primaballerinas, der Eingang ist im französischen Bistrostil gestaltet, die Poster der vergangenen Vorstellungen hängen wie Auszeichnungen an der Wand. 

  • Look Phing 1
  • Look Phing 2
Am schönsten finde ich es, wenn meine Mädchen bei der Vorstellung tanzen und ich hinter der Bühne zuschaue. Ich kenne ja jeden Schritt und bin wahrscheinlich aufgeregter als sie. Wenn dann aber der Applaus kommt, ist das ein tolles Gefühl. Phing

Das Kreative im Blut

Look Phing 10

Phing stammt aus einer Künstlerfamilie. Der Beruf des Vaters, Dirigent und Komponist, prägte die musikalische Affinität von ihr und ihren Geschwistern. Mit fünf Jahren hat die gebürtige Indonesierin das erste Mal getanzt, mit 17 ist sie nach Deutschland zur Tanzausbildung an der Deutschen Oper Berlin. Ihre damalige Professorin Tatjana Gsovsky nennt sie heute noch als Vorbild. Über mehrere Engagements an verschiedenen Theatern deutschlandweit kam sie schließlich nach Regensburg ans Stadttheater. Schließlich übernahm sie die Ballettabteilung des Regensburger Musikpodiums (mittlerweile Ballettpodium). Das war vor 30 Jahren. 2000 bekam sie hierfür den Kulturförderpreis der Stadt Regensburg. 

Look Phing 8

Ein familiäres Jubiläum

Look Phing 12

In der normalen Schule wird der Begriff Disziplin belächelt, bei Phing zelebriert. Ohne eine gewisse Strenge ist es nicht möglich, den jungen Mädchen die oft schwierigen Choreographien und Schritte beizubringen. „Mittlerweile verteile ich Sticker als Belohnung, wenn sie brav waren, das gab es früher noch nicht.“, erzählt Phing schmunzelnd. Wenn die Bewegungen auf der Bühne dann gleichmäßig und im Takt sind, hat die ganze Mühe sich allerdings gelohnt. Die Vorstellung zum 30-jährigen Jubiläum wird auch für Phing sehr besonders. Ihr Bruder Noorman, ihre Schwester Batriana und ihr Neffe Iskandar, alles Berufsmusiker, werden sie musikalisch unterstützen. „Es ist das erste Mal, dass wir in einem solchen Rahmen miteinander arbeiten, sie sind sonst alle sehr beschäftigt.“, so Phing lächelnd. Ihr Beruf ist ihre Passion -  er hält sie täglich fit, mit viel Bewegung und viel Musik. „Wenn ich die Klaviertöne höre, denke ich ganz anders, dann bin ich weg von allem anderen.“ Eine Leidenschaft, die wohl in der Familie liegt. Bei der Vorstellung macht ihr Mann Klaus die Spielleitung, die gemeinsame Tochter Sang tanzt selbst mit.

Look Phing 9

Vorstellung "30 Jahre Ballett mit Phing"

Am Sonntag, den 14.01.2018 um 14:00 Uhr und 17:00 Uhr im Velodrom.

Mehr Infos unter:

www.ballettpodium.de/de...

Show must go on

Look Phing 6

Nicht jede von Phings Schülerinnen wird dem Ballett treu bleiben, der Spagat wird irgendwann wieder verlernt und die Klaviertakte vergessen. Was bleibt, ist oftmals eine gerade Körperhaltung, Rhythmusgefühl und Raumpräsenz, und immer sind es unvergessliche Erinnerungen an Träume aus getanzter Eleganz. Bei den zwei Vorstellungen zum 30-jährigen Jubiläum des Ballettpodiums kommen viele Ehemalige, um ebendiese Träume wieder aufleben zu lassen und fiebern mit den Elevinnen auf der Bühne. Eines haben sie alle gemeinsam, sie erleben diese Erfahrung dank Phing. Darauf kann sie sehr stolz sein. Wir sagen herzlichen Glückwunsch! 

Look Phing Valerie 1
Valerie Fischer (LOOK-Redaktion, links) mit Phing

Text: Valerie Fischer, Fotos: Valerie Fischer, Ballettpodium, Sumiaty Widjaja

Die LOOK-Redaktion

JETZT TEILEN

Mehr aus Menschen