Look Soell 2

Menschen

Hinter den Kulissen – das stürmische Leben von Reinhard Söll und Swetlana Panfilow

Die letzten Monate waren eine emotionale Achterbahnfahrt für den Schlossfestspiele-Chef und seine Lebensgefährtin. In einem exklusiven Interview haben die beiden uns erzählt, wie sie diese schwere Zeit gemeinsam durchgestanden und trotzdem an Stärke gewonnen haben.

Ronan Keating verzauberte gestern das Schloß Thurn und Taxis anlässlich der Schlossfestspiele. Ein traumhaftes Wetter und gut gelaunter Künstler nahmen das Publikum schon bei den ersten Klängen mit.... seht selbst! Mehr dazu bald im Look Blog! #schlossfestspieleregensburg #odeonconcerte #ronankeating #ronankeatingconcert #lookostbayern #music #vibes #blogger #schlossthurnundtaxis #fun #bestmoves

Ein Beitrag geteilt von LOOK - Regensburg & Ostbayern (@lookostbayern) am

Comeback des Impresarios

Während am Nachmittag des 13. Julis die letzten Takte von Puccinis Tosca geprobt, die finalen Bühnenstellungen markiert und das endgültige Feilen an der Vorstellung beendet werden, sitzt dieses Jahr wieder Reinhard Söll mit seiner Swetlana in den noch leeren Konzerträngen im Schloss Thurn und Taxis und bereitet sich mental auf die Schlossfestspiele vor: die Klänge seiner geliebten klassischen Musik, die besondere Atmosphäre im Schloss, die Aufregung, ob alles klappt und die Freude auf Künstler mit Weltrang. Diese Gefühle, die für den Impresario sonst Routine und Highlight zugleich waren, schienen letztes Jahr plötzlich in weiteste Ferne gerückt. Kurz vor den Schlossfestspielen 2017 wurde Reinhard Söll mit Hirnblutungen ins Krankenhaus eingeliefert, die darauffolgende Zeit lag er im Koma. Doch sogar auf seinem Weg der Besserung begleitet ihn eine Eigenschaft, die sich durch sein Leben zieht wie ein roter Faden: ein phänomenaler Idealismus. 

Selfmademan Söll

Look Soell 1
Der junge Reinhard Söll

Reinhard Söll spricht mit Bedacht, mit einem Lächeln im Gesicht und mit viel Charme. Als junger Mann hat er, dem Lebenslauf zuliebe, Jura studiert und abgeschlossen. Doch schon früh setzte sich seine Affinität fürs Kreative durch: er schrieb bereits zu Schulzeiten Theaterkritiken für die Mittelbayerische Zeitung. Als Student hat er dann gemeinsam mit einem Freund Studentenfeten organisiert. „Mein Ziel war es immer, Kunst und Musik mit der Begeisterung für Veranstaltungen zusammen zu bringen“ beschreibt er seine Arbeit. Als 23-jähriger überredete er seine Mutter, ihm eine Bankbürgschaft über 30.000 Mark zu geben, sodass er ein Konzert mit Starpianist Claudio Arrau veranstalten konnte. Die zuständige Künstleragentur damals war überrascht vom jungen Söll, der gleich den bekanntesten Künstler im Repertoire buchen wollte – letztendlich überwog aber die Neugierde für diesen selbstbewussten Jungentrepreneur und er bekam Arrau. Man kann es wohl den Anfang seiner Karriere nennen. „Mein Motto war immer Klotzen statt Kleckern“. Statt leerem Kalenderspruch trifft dieses Statement auf Söll allerdings genau zu. Mittlerweile veranstaltet seine Agentur Odeon Concerte Konzerte in Mannheim, Essen, Berlin und (dem "geistigen Zentrum") Regensburg. Künstler wie Elton John, Sting und José Carreras hat er engagiert. Dieses Jahr kommen dann Bühnenstars wie Charles Aznavour und Anastacia mit dazu.

Highlights der Schlossfestspiele 2018

  • 13.07.18 Premiere: Tosca
  • 15.07.18 Evita
  • 16.07.18 Anastacia
  • 18.07.18 Bryan Ferry
  • 20.07.18 Jamie Cullum
  • 21.07.18 Charles Aznavour

Das gesamte Programm gibt's hier: 

https://www.schlossfestspiele-...

Zwischen Rampenlicht und Krankenhaus

Lok Soell 3

Seit über acht Jahren ist Swetlana Panfilow die Frau an Reinhard Sölls Seite. Vielen Regensburgern war sie lange vor allem durch ihre extravaganten und herausragenden Outfits als Grand Dame der Schlossfestspiele bekannt. Diese Wahrnehmung wurde spätestens im letzten Jahr durch einige Attribute ergänzt. Während ihr Lebensgefährte im Krankenhaus um sein Leben rang, sie selbst diese Zeit als „schlimmste in ihrem Leben“ bezeichnet, wahrte sie Contenance und vertrat bei den Veranstaltungsabenden im Schloss ihren Reinhard mit unglaublicher Ruhe und beeindruckender Größe. Im Nachhinein würde man vielleicht sagen, sie funktionierte, doch in diesem Business gilt nun mal: Show must go on. Auch hinter den Kulissen war Swetlana in dieser Zeit die Löwin an Reinhard Sölls Seite: Jeden Tag verbrachte sie mehrere Stunden an seinem Krankenhausbett. Als er im Koma lag, erzählte sie ihm, was bei den Schlossfestspielen alles so los war – gerade diese Gespräche nach den Konzerten hatten die beiden immer so geliebt. Beim Interview lächelt Reinhard Söll während Swetlanas Erzählung, nimmt ihre Hand und ergänzt: „ich habe innerlich gespürt, dass Swetlana bei mir war“. Diese harte Zeit hat sie zusammengeschweißt. In schönen Stunden füreinander da zu sein ist leicht, doch in den Zeiten ohne Glanz und Glamour werden die echten Verbindungen geschaffen. Dieser Zusammenhalt hat die Regensburger letztes Jahr sehr beeindruckt, bei der „MZ-Gala 2017: Menschen die bewegen“ wurden Söll und Panfilow von vielen als „ihre Menschen des Jahres“ bezeichnet. 

Ein Hausmeister, der spricht wie ein Philosoph

Look Soell 5
Reinhard Söll und Swetlana Panfilow schauen voller Zuversicht in die gemeinsame Zukunft.
Look Soell 6
Reinhard Söll mit seinen drei Jungs (von links) Stephan Panfilow, Quirin Söll und Ludwig Söll

Kennengelernt haben Reinhard und Swetlana sich bei einem Konzert von Martin Grubinger im Audimax Regensburg. Für Swetlana war der Unternehmer Reinhard Söll kein Begriff, als sie ihm beim ersten Gespräch fragte, was er so mache, antwortete er, er sei der Hausmeister des Audimax‘. In der darauffolgenden Unterhaltung erzählte er der in Omskiy geborenen Swetlana detailliert über russische Literatur und wusste fast auswendig die Autobiographien russischer Künstler. Am Ende des Abends dachte sich Swetlana: „Seltsam, ein Hausmeister, der spricht wie ein Philosoph, was es alles gibt in Deutschland“. Der Beginn einer gemeinsamen Geschichte und von Zweien, die sich immer viel zu erzählen haben. Neben dem Leben als erfolgreicher Veranstalter und eloquenter Kosmopolit kommt nun eine neue Seite an Reinhard Söll zum Vorschein: die eines Mannes, der sich Schritt für Schritt zurück in seinen normalen Alltag kämpft. Hierbei geben ihm neben Swetlana seine drei Jungs Quirin, Stefan und Ludwig Kraft. „Während der Zeit im Krankenhaus habe ich wahnsinnig viel geträumt, vor allem von meinem Buben Ludwig. In einem Traum habe ich mit ihm zusammen Karten für die Schlossfestspiele verkauft, und zwar an der Copacabana“ erzählt er schmunzelnd. Sein Geschäft zählt eben auch zu den großen Pfeilern seines Lebens. Es sind die großen Ideen, die ihn sein Leben lang antreiben und auch in den letzten Monaten wieder auf die Beine gebracht haben. Und es ist Swetlana, die ihn durch alle stürmischen Zeiten begleitet. Wir wünschen den beiden weiterhin von Herzen alles Gute!

Look Soell 7
Reinhard Söll und Sweltana Panfilow mit Claudia Niebauer und Valerie Fischer (LOOK Redaktion)

Text: Valerie Fischer, Fotos: Rainer Fleischmann, privat

Die LOOK Redaktion

JETZT TEILEN

Mehr aus Menschen