Look_decihell

Mode & Trend

Business Style und Rockerherz

Sie haben zwar das Motto "Born to be wild", müssen aber trotzdem arbeiten gehen: Damit den Vollblutrockern der Alltag in Anzug und Krawatte etwas versüßt wird, designen drei Regensburger mit der Marke "Decihell" elegante Hemden für harte Kerle.

Decihell3

So cool tätowierte Arme, lange Bärte und ein wilder Rockerlifestyle auch sind, irgendwie muss man sich dieses Leben ja auch finanzieren. Nicht jeder hat das Glück, seinen Klamottengeschmack und Berufsalltag miteinander vereinen zu können. Die wenigsten sind Frontmann einer Metalband oder bewegen sich hauptberuflich auf Rockfestivals. Oft verlangt der Arbeitsdresscode elegant statt Grunge. Kutten müssen gegen Anzug getauscht werden und das einzige Muster, das sich abhebt, ist das dezente Karo auf der Krawatte. "Das müssen wir ändern", dachten sich die zwei Regensburger Andreas Stahl und Frank Zimmermann. Beruflich sind die beiden in der Finanzdienstleistungsbranche und Anlageberatung tätig. Sie kennen daher das Problem mit bodenständiger Alltagsmode, die nicht so sehr zu ihrem Rockfaible passt. In gewisser Weise definiert man sich ja über seinen Kleidungsstil, natürlich ist es dann oft unangenehm, sich in eine so strikte Konformität pressen zu müssen. Die Jungs selbst selbst große Fans von Bands wie Obituary, Eskimo Callboy oder Rammstein, waren früher jedes Wochenende auf Tour. Die Merchandise Shirts der Bands sind allerdings oft billig verarbeitet und nicht besonders stylish. 

Der Weg zum eigenen Label

Decihell5

 "Warum nicht das eine mit dem anderen verbinden?" dachten sich Andreas und Frank also, philosophierten lange über Möglichkeiten und haben dann vor zweieinhalb Jahren Decihell gegründet.  Sie entwerfen Hemden, die dezent auf den Musikgeschmack der Träger aufmerksam machen. Produziert wird in Portugal. Die Hemden gibt es jeweils in slim fit und regular fit, designed wurde wurde mit viel Liebe zum Detail. 

Das unverwechselbare Labeldesign

Als Emblem zieren "devilhorns" (also das in der Metal- und Rock-Szene übliche Handzeichen) die Brust, teilweise sind die Ärmel und Knopfleisten mit Mustern verziert, alles aber sehr zurückhaltend gestaltet und erstaunlich elegant. Das letzte Knopfloch ist als Wiedererkennungsmerkmal in pink gehalten (was aber von außen nicht auffällt). 

  • Decihell7
  • Decihell9
  • Decihell6
  • Decihell8
  • Decihell1

Berühmte Fans

Decihell4
Decihell10

Mittlerweile hat sich Decihell in der Rockerszene einen Namen gemacht. Rammstein-Frontsänger Till Lindemann wurde schon des Öfteren mit einem Hemd der Regensburger Designer gesichtet. Große Aufmerksamkeit hat auch die Limited Signature Edition in Kooperation mit der Metalcore-Band "Heaven shall burn" auf sich gezogen. Der Frontsänger Marcus Bischoff ist bekannt dafür, bei Auftritten ein rotes Hemd zu tragen. "Das passt doch perfekt", dachten sich die Jungs von Decihell und konnten ein Treffen im Tourbus arrangieren. Bischoff war sofort davon begeistert, ein eigens für ihn designtes Hemd zu tragen. Das ging außerdem mit einer Stückzahl von 300 in den Verkauf - und war innerhalb weniger Stunden ausverkauft. 

Rocker mit Herz

Nebenbei unterstützen die Jungs das Filmprojekt "Schrei der Bäume", das sich gegen Kindesmissbrauch einsetzt und zu dessen Team Schauspieler wie Sven Martinek und Katy Karrenbauer gehören. Hierfür hat Decihell Hemden gesponsert. Die Designer haben viele Pläne für die Zukunft, die Nachfrage wird immer größer. Mittlerweile sind sie zu dritt: Der Wahlhamburger Andreas Forberger hat sich ihnen angeschlossen. Das Unternehmen wurde komplett eigenfinanziert, aus Leidenschaft zur Rockmusik und um ein Statement für den eigenen Musikgeschmack zu setzen. 

Wir wünschen dem Team von Decihell viel Erfolg für ihre künftigen Projekte! Redaktionsteam LOOK Regensburg & Ostbayern

Text: Valerie Fischer, Fotos: Decihell


Die LOOK Redaktion

Claudia Niebauer & Doris Melchner

JETZT TEILEN

Mehr aus Mode & Trend